Gesäuse-Runde

Ausgangs- und Endpunkt der Gesäuse-Runde ist wieder das Schloßhotel Kassegg. Auf dieser Runde nehmen wir nicht nur Asphalt unter die Pneus unserer Oldies sondern auch Kies unter die eigenen Schuhsohlen, d.h. wir werden die eine oder andere kurze Wanderung unternehmen.

Der erste Stopp ist beim Stift Admont, nicht wegen des Kaffees (Stifts-Keller) sondern wegen der Stifts- und Pfarrkirche St. Blasius, der spätbarocken Stiftsbibliothek und dem naturhistorischem Museum. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Weiter geht es durch das Gesäuse und den Nationalpark mit seiner imponierenden Landschaft. Gegenüber der Abzweigung nach Johnsbach liegt der Weidendom mit Picknick-Plätzen und leichten Wanderungen. Im Johnsbach-Tal sind vor allem die Zuflüsse zum Johnsbach interessant. Welche Wassermassen hier bei Starkregen durchfliessen kann man nur erahnen.

Der nächste Stopp ist in Radmer an der Stube mit seiner Wallfahrtskirche (Aussicht) und einem alten Kupferbergwerk das zu einem Schaubergwerk umgestaltet wurde.

Der letzte Halt ist in Gams bei Hieflau am Eingang der Noth-Klamm. Wir durchqueren die Klamm untem auf einem Holzbohlenweg bis zur Kugelmühle. Der Rückweg auf dem Kiesweg führt uns an der Kraus-Höhle vorbei der man bis 16:00 Uhr auch noch einen Besuch abstatten kann (kostenplichtig).

Den Tag lassen wir dann im Schlosshotel Kassegg bei einem kühlen Bier ausklingen.

Gesamtstrecke: 105.41 km
Maximale Höhe: 859 m
Minimale Höhe: 453 m
Gesamtanstieg: 2896 m
Download file: Gesaeuse.gpx